Wissenswertes Evangelische Friedenskirche München Trudering
 

Der Adventskranz

Der Hamburger Theologe und Erzieher Johann Heinrich Wichern, betreute arme, verwahrloste Kinder. Er begründete das "Rauhe Haus", um mit seinen Zöglingen dort zu leben und sie zu fördern. In der Adventszeit 1839 baute er aus einem alten Wagenrad einen Holzkranz mit 19 kleinen und 4 großen Kerzen. An den Sonntagen wurde eine große Kerze angezündet, an jedem Wochentag eine weitere kleine Kerze. So konnten die Kinder die Tage bis Weihnachten gut abzählen. Am Weihnachtstag erhellte dieser Lichterkranz feierlich den Saal.

Seit 1860 wurde der Kranz mit Tannengrün geschmückt, seit Anfang des 20. Jahrhunderts gehört er zum deutschen Adventsbrauchtum, zunächst aber nur in evangelischen Familien. 1925 hing zum ersten Mal ein Adventskranz in einer katholischen Kirche. In Österreich und Süddeutschland wurde der Brauch erst nach 1930 übernommen.



Home    Impressum