Gemeindereise 2009 nach Burgund



Die Abtei Fontenay (Teilsicht)
„Glanzlichter der Romanik“ standen auf dem Programm unserer Gemeindereise im Mai dieses Jahres. Bei strömendem Regen stiegen wir vor der Friedenskirche in den Bus, bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen kamen wir in Dijon an. Unsere Reiseleiterin Natascha zeigte uns als Kunsthistorikerin die Schönheiten großartiger Kathedralen und kleiner Dorfkirchen, brachte uns in Citeaux, Cluny und Fontenay mittelalterliche Klostergeschichte nahe, in Vézelay erlebten wir das Flair der alten Pilgerstadt am französischen Jakobsweg und in Taizé besuchten wir eine Mittagsandacht – um nur einige eindrucksvolle Stationen zu nennen.
Bei so viel Spirituellem und Kultur mussten wir natürlich zwischendurch auch an unser leibliches Wohl denken. Das Wetter spielte jeden Mittag mit und so genossen wir ein herrliches Picknick unter Schatten spendenden Bäumen mit Baguette, Rotwein und Käse – wir waren ja schließlich in Frankreich! - und der Busfahrer versorgte uns mit frisch gebrühtem Kaffee und hausgemachtem Kuchen. Weinproben an der Côte d’Or und im Chablis waren weitere Höhepunkte, im Bus war viel Platz für Kartons mit Chablis- und Burgunderweinen….

Nach ereignisreichen Tagen traten wir die Heimreise an und, in Trudering angekommen, regnete es wieder - oder immer noch?

Hartwig Laubenberger


Home    Impressum