25 Jahre Kindergarten „FriKiKi“ – Ein Grund, „Danke“ zu sagen


Am 6. Februar 1982 wurde unser FriKiKi in der Klothildenstraße 10 offiziell eingeweiht. Eine lange, dreizehnjährige Planungszeit war der Eröffnung des Kindergartens, dessen Bau 1,2 Millionen DM gekostet hatte, vorausgegangen. Unter die große Freude mischten sich damals auch skeptische Stimmen, die eine Auslastung unseres Kindergartens bezweifelten – obwohl die Zahl der neugeborenen Kinder in Trudering weit über dem Münchner Durchschnitt lag. Die Truderinger wurden jedenfalls bei der Einweihung von dem damaligen Prodekan Dr. Wendebourg aufgefordert, dafür zu sorgen, dass „dieser schöne Kindergarten auch immer gut gefüllt ist.“

25 Jahre später kann man nur feststellen: Auftrag hervorragend erfüllt. Die wenigen freien Plätze, die jedes Jahr neu zu vergeben sind, sind heiß begehrt. Viele Eltern müssen wir jedes Jahr enttäuschen, weil sie keinen Platz bekommen.

Unser Kindergarten hat sich in dem Vierteljahrhundert seines Bestehens einen exzellenten Ruf erarbeitet. Das verdanken wir in erster Linie den engagierten pädagogischen Mitarbeiterinnen unter der Leitung von Frau Waltraud Spies und seit 2003 von Frau Regina Beck (geborene Frohmader), die durch ihre Liebe zu den Kindern, ihre Kreativität und ihre hohe Identifikation mit unserer Einrichtung eine angenehme Atmosphäre geschaffen und das ausgezeichnetes Erziehungskonzept umgesetzt haben und es weiterhin tun. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Zur Attraktivität eines Kindergartens gehört auch, dass die Rahmenbedingungen in Ordnung sind. Das Gebäude muss unterhalten und renoviert werden, der Betrieb muss wirtschaftlich arbeiten. Dass da alles gut geklappt hat, das verdanken wir all denen, die ehrenamtlich die finanziellen und baulichen Angelegenheiten des Kindergartens mit sehr großem Engagement verantwortet und begleitet haben und es noch tun. Hier ist besonders Frau Laubenberger zu danken, die effizient und mit Herzblut für unseren Kindergarten arbeitet und nicht nur in finanziellen Angelegenheiten stets ein offenes Ohr hat.

Zu der guten Atmosphäre tragen auch die vielen Eltern bei, die bereitwillig ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in unseren Kindergarten einbringen, sei es im Elternbeirat, sei es durch handwerkliche Mitarbeit oder sei es durch pädagogische Angebote. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Im Namen des Kirchenvorstandes darf ich sagen: wir als Kirchengemeinde der Friedenskirche sind stolz auf unseren FriKiKi und danken allen, die an dem hervorragenden Ruf mitgearbeitet und mitgewirkt haben und es im Augenblick weiterhin tun. Unser Kindergarten ist ein tolles Aushängeschild für unsere evangelische Gemeinde und ein große Chance, um Kindern die christlichen Feste und Werte und den Glauben von klein auf zu vermitteln, die Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen und die Familien mit unserer Gemeinde in Kontakt zu bringen.

25 Jahre FriKiKi sind Anlass zur Freude und „Danke“ zu sagen – allen Beteiligten und Verantwortlichen und vor allem Gott. Seinem Segen verdanken wir diesen Geburtstag.
Jürgen Kauffmann


Home