10 Jahre Dienst in der Friedenskirche

Im Januar 2002 kamen sie nach Trudering und wohnen seitdem in der Mesnerwohnung im Turm der Friedenskirche: das Ehepaar Rosina und Trajan Bolea-Schaser zusammen mit ihrem Sohn Christian. Sie waren im Jahr 2000 aus Rumänien nach Deutschland ausgesiedelt und fanden in Trudering ein neues Zuhause. Seit 10 Jahren arbeiten beide in der Friedenskirche. Herr Bolea-Schaser ist als Hausmeister, Frau Bolea- Schaser als Mesnerin bei uns angestellt.
Die Aufgaben der Mesnerin sind vielfältig. Das beginnt mit der Reinigung der Gemeinderäume und der Kirche und hört mit dem Vorbereiten von Sitzungen und der Mithilfe in der Küche bei Veranstaltungen noch lange nicht auf. Besonders augenfällig sind natürlich die intensiven Vorbereitungen der sehr vielen Taufen, der Trauungen und der vielen Gottesdienste.
Wenn die Familie Bolea-Schaser in ihrem wohlverdienten Urlaub ist, dann merken alle Kirchenvorsteher/innen, die dankenswerter Weise den Mesnerdienst übernehmen, wie viel Arbeit mit den Gottesdiensten verbunden ist, vom Anstecken der Lieder bis zum Geldzählen, vom Schneeräumen und Fegen der Wege bis zum Schleppen der Stühle.
Gerade an Weihnachten hat die Familie Bolea-Schaser viel zu tun. Unsere Friedenskirche ist eine der ganz wenigen Gemeinden in München, in deren Weihnachtsgottesdiensten noch Wachskerzen an den Christbäumen brennen. Nach jedem der vielen Gottesdienste am Heiligen Abend und in der Weihnachtszeit müssen die vielen abgebrannten Kerzen ausgetauscht und die neuen angezündet werden. Das ist wirklich sehr viel Arbeit!
Ich möchte Frau und Herrn Bolea-Schaser sehr herzlich danken für ihren Dienst, den sie in den letzten zehn Jahren in großer Zuverlässigkeit und Freundlichkeit geleistet haben und hoffe, dass sie auch in den kommenden Jahren unserer Gemeinde treu bleiben werden.

Jürgen Kauffmann

Zurück zur Hauptseite Friedenskirche